Ab und zu kann es mal vorkommen, dass unsere Hunde unter Durchfall leiden. Das muss nicht immer gleich ein Alarmsignal sein.

Wichtig ist, was man ja selbst nicht macht, den Hund normal weiter fressen lassen. Hunde können hier eine Allergie gegen ihr bisheriges Futter entwickeln.

Einen Tag fasten lassen, und dann zu unserem Rezept-Tip.

Der Moro´schen Karottensuppe.

Karotten können Antibiotika ersetzen und werden schon seit Jahrzehnten bei Mensch und Tier gegen Durchfall angewendet. Die Suppe wurde erstmals angewendet im Jahre 1908 von dem Heidelberger Kinderarzt Professor Ernst Moro. Sie kam zum Einsatz in einer Kinderklinik nachdem dort etliche Kinder an schweren Durchfällen starben, nach dem Einsatz des leuchtendem Heilsüppchen sank die Sterberate enorm. Durch das Kochen der Karotten werden Zuckermoleküle, sogenannte Oligogalakturonsäuren freigesetzt. Diese blockieren das anhaften der Bakterien an der Darmwand. Sie werden ausgeschieden und können somit keinen Durchfall mehr verursachen. Eine Besserung tritt in der Regel nach 1-2Tagen ein.

Rezept:

  • 1kg geschälte Karotten mit 2 Liter Wasser mindestens 90 Minuten kochen und dann pürieren,danach die Suppe wieder mit 2 Liter abgekochtem Wasser auffüllen.
  • 2 Teelöffel Salz (Meersalz,Himalaya-Salz) zugeben.

Das wars. Gerne kann abgekochtes Hühnerfleisch oder eine Hühnerbrühe dazu gegeben werden.

So kommt´s rein in den Hund:

Die schmackhaft leuchtende Suppe dann 3-4 mal am Tag in kleinen Portionen anbieten. Mag er sie so nicht, kann man mit der Hühnerbrühe tricksen.
Wenn sich Besserung zeigt, kann man mit Schonkost beginnen und danach wieder normal weiter füttern.

+++WICHTIG+++
Sollte sich der Durchfall nicht bessern, ist der weg zum Tierarzt eures Vertrauens unumgänglich. Am besten gleich mit Kotprobe.

Abonniere unser Newsletter

Abonniere unser Newsletter

Unser Newsletter hält Dich zum Thema "BARFEN" auf dem Laufenden. 

Prima! Deine Email Adresse ist jetzt auf unserer Liste.

Share This
%d Bloggern gefällt das: